Leafcycles Workshop

leafcycles build to ride workshop - bau dir dein eigens dirtjumping bike

 

Neuer Workshop-Termin am 7.4.2018 (Achtung: bereits ausgebucht!)

 

LEAFCYCLES „Build to Ride“ Workshop – Bau Dir Dein eigenes Dirt Bike

Beim Leafcycles „Build to Ride“ Workshop bauen sich die Teilnehmer unter professioneller Anleitung Ihr eigenes Dirt Bike selber auf.

Es handelt sich dabei aber nicht um irgendein Rad, die Rede ist von einem hochwertigen Dirt Bike für den professionellen Einsatz und das Beste daran ist,  jeder Workshop Teilnehmer bekommt dieses Bike zum absoluten Vorzugspreis. Achtung,

 

Frage uns bitte nicht, wann der nächste Termin stattfindet. Wir wissen es noch nicht. Du interessierst Dich für den „Leafcycles – Build to Ride Workshop“? Dann melde Dich zu unserem Newsletter an und bekomme aktuelle Infos zu kommenden Workshops und Terminen. 

 

Leafcycles – equipment for the dirty hours of your life

leafcycles dirt jumping bike brand

 

Leafcycles ist eine der ältesten deutschen Dirtbike Hersteller mit Firmensitz in Augsburg. Im Jahr 2007 wurde die Marke von Frank Heinrich gegründet. Kurz nach der Gründung entwickelte sich Leafcycles zur echten Szene Marke und konnte schnell national als auch international Fuß fassen.

Seit 2014 veranstaltet Leafcycles Workshops dieser Art. Bislang fanden diese in Zusammenarbeit mit Jugendhäusern in den Städten Aachen, Augsburg und Stuttgart statt. Der Workshop am 7.4.2018 findet bei uns in Augsburg abgehalten, in der Werkstatt vom Werkraum Augsburg. Dieser befindet sich nur wenige Schritte von unserem Leafcycles Headquarter entfernt.

Was erwartet Dich genau beim Leafcycles „Build to Ride Workshop“?

„Nach einer kurzen Firmen Vorstellung geht es direkt ans Eingemachte. Wir beginnen gleich mit der Königsdisziplin, dem Einspeichen von Laufrädern. Neben dem Aufbau gibt es zudem noch Pflegetipps und hungern muss man auch nicht.

leafcycles build to ride camp Laufrad einspeichen lernen

Es ist ein riesen Unterschied, ob man einfach ein Rad von der Stange kauft oder sich sein eigenes Bike aus lauter Einzelteilen selber zusammen baut. Allein durch die Tatsache, dass man jedes Bauteil einmal selber in der Hand hält und montiert, ist das Verständnis zum Rad ein völlig anderes. Außerdem habe ich das Gefühl, das die meisten Teilnehmer schon so ein kleines bisschen Stolz auf den eigenen Aufbau sind. Das sehe ich am fetten Grinsen, wenn Sie das erste mal auf dem eigenem Custom Bike die ersten Runden drehen.

leafcycles build to ride dirt jumping camp

„Natürlich können wir die Teilnehmer an nur einem Tag nicht zum Zweiradmechaniker Meister ausbilden, aber jeder Teilnehmer wird jede Menge Erfahrung mit nach Hause nehmen. Wenn ich es schaffe, den Kursteilnehmern die Scheu zu nehmen, dass Sie sich in Zukunft selber trauen zum Werkzeug zu greifen, habe ich mein Ziel erreicht. Eines ist aber auf jeden Fall sicher, jeder Teilnehmer wird am Ende den Workshop mit einem funktionalen Dirt Jumping Bike den Workshop verlassen“ – Frank Heinrich / Leafcycles Gründer.

leafcycles build to ride camp stuttgart

 

 

Danke an sportograf.com für die Workshop Fotos

Impressionen aus vergangenen Workshops

Build to Ride Camp Stuttgart

Leafcycles „Build to Ride Camp“

 

Was für ein Bike wird im kommenden Workshop aufgebaut?

Natürlich hängt es immer von dem aktuellen Lagerbestand ab. Aber eines ist bereits jetzt schon sicher. Wir werden für den kommenden Workshop hochwertig angehen. Was Ihr Euch zusammen baut wir ein Rad für den professionellen Einsatz sein. Die beiden Bilder im Anhang zeigen ungefähr die Richtung wohin es gehen wird. Anstatt der sonst verwendeten Subtour Gabel packen wir noch etwas drauf. Am nächsten Workshop verbauen wird Marzocchi Dirt Jumper 1 Federgabeln. Als Rahmen stehen wahlweise der Onooka Century (schwarz oder chrome) zur Verfügung oder der Leafcycles OS.

leafcycles build to ride workshop bike
Dieser Onooka Century Rahmen wird wahlweise in schwarz oder chrome erhältlich sein
Leafcycles OS
  • Rahmen: leafcycles OS oder Onooka Century – 100% seamless CroMo – double butted; wärmebehandelte Lagerhülse, Ausfallenden und Steuerrohr; Innen liegendes Gusset am Unterrohr – konifizierter Hinterbau
  • Gabel: Marzocchi Dirt Jumper 1
  • Lenker: Kartell Backyard Bar mid AL 6061-T6 oder Leafcycles bondage bar
  • Vorbau: Kartell Sector Pro Stem oder Leafcycles EVO
  • Griffe: Kartell Onion grip
  • Steuersatz: Kartell Empire integrated 45°/45° – industriegelagert
  • Bremsanlage hinten: Tektro hydraulisch
  • Sattel: dirty steel lightnig seat seat (pivotal)
  • Sattelstütze: leafcycles stumpy post (pivotal)
  • Kurbel: Kartell Vector Crank super light – 100% CroMo – 16T
  • Innenlager: Kartell spanish BB 19mm 2-fach industriegelagert
  • Kettenblatt: Leafcycles Vamp sprocket 28T AL7075-T6
  • Kette: PYC
  • Pedale:  Odyssey
  • Nabe vorne: Kartell Dirt Pro Ohne Scheibenbremsaufnahme
  • Nabe hinten: Kartell Dirt Pro 11 T Driver System – industriegelagert
  • Felgen: Kartell Santana Hohlkammer Dirt Felge AL-6061
  • Reifen: Kenda 26×2.3

 

Achtung: Die Teile können je nach Lagerbestand abweichen. In diesem Fall wird aber gleichwertiger Ersatz hergenommen.

 

Was kostet das die Teilnahme am Workshop?

Die Preise für den Workshop können stark unterschiedlich sein, abhängig von der Art des Rades und den verfügbaren Komponenten. Dennoch bekommt jeder Workshopteilnehmer ein Rad zum absoluten Vorzugspreis.
Hier der Anmeldeformular-Download als PDF: (Derzeit steht noch kein Termin fest)
Achtung, die der Workshop ist auf 10 Teilnehmer begrenzt.